Themen


Hier finden Sie Informationen auf Türkisch
Hier finden Sie Informationen auf Russisch
Hier finden Sie Informationen auf Kurdisch
Hier finden Sie Informationen auf Arabisch


Weitere Informationen finden Sie auf den englischen Internetseiten der Stadt Oldenburg!


Betreuungsformen

Foto: Dirk Schröder, Pixelio.de






In Oldenburg werden Kinder im Alter von 0 – 14 Jahren in unterschiedlichen Einrichtungsformen (Kindertagesstätten, Kleine Kindertagesstätten und sonstige Einrichtungen) sowie in Kindertagespflege betreut.Kinder mit einem besonderen Förderbedarf werden in integrativen Gruppen oder Sonderkindergärten betreut.

Kindertagesstätten
Kindertagesstätte (Kita) ist der Oberbegriff für Krippen, Kindergärten und Horte.

Krippen
In Krippengruppen werden in der Regel 15 Kinder unter 3 Jahren an fünf Tagen in der Woche halbtags oder ganztags betreut.
In Krippengruppen mit mehr als 11 Kindern werden drei Betreuungskräfte beschäftigt.
Eine Liste mit allen Krippen in Oldenburg finden Sie hier.

Kindergärten
In Kindergartengruppen werden in der Regel 25 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren an fünf Tagen in der Woche halbtags oder ganztags betreut. Zusätzlich gibt es in Oldenburg Kindergärten, die in so genannten altersübergreifenden Gruppen auch Kinder anderer Altersstufen betreuen.
Eine Liste mit allen Kindergärten in Oldenburg finden Sie hier.

Horte
In Hortgruppen werden in der Regel 20 Schulkinder an fünf Tagen in der Woche im Anschluss an den Schulunterricht betreut. In den Schulferien findet eine Ganztagsbetreuung statt.
In den Oldenburger Horten werden überwiegend Grundschulkinder betreut. Einzelne Einrichtungen nehmen auch Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres auf.
Eine Liste mit allen Horten in Oldenburg finden Sie hier.

Kleine Kindertagesstätten
Die so genannte Kleine Kindertagesstätte ist eine eigene Einrichtungsform, in der mindestens 5 bis max. 10 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren an fünf Tagen in der Woche mindestens vier Stunden täglich betreut werden. Werden in einer Kleinen Kindertagesstätte ausschließlich Grundschulkinder betreut, können maximal 12 Kinder aufgenommen werden.
Träger von Kleinen Kindertagesstätten können nur Elternvereine oder andere gemeinnützige Vereine sein. Einige dieser Angebote sind in den altersspezifischen Betreuungsformen (Krippe, Kindergarten, Hort) aufgelistet.

Sonstige Einrichtungen
In sonstigen Einrichtungen können Kinder aller Altersstufen weniger als 20 Std. wöchentlich betreut werden. Dieses kann z.B. ein betreutes Mittagsangebot für Schulkinder sein.

Integrative Gruppen
In integrativen Kindergartengruppen werden in der Regel 18 Kinder, davon zwei bis vier Kinder mit Integrationsstatus, an fünf Tagen in der Woche mindestens 5 Std. täglich gemeinsam betreut.
Für die Betreuung der Kinder wird neben den beiden pädagogischen Fachkräften eine heilpädagogische Fachkraft eingesetzt.
Für Integrationsplätze gibt es ein gesondertes Anmeldeverfahren.
Informationen dazu beim Amt für Jugend, Familie und Schule der Stadt Oldenburg, Frau Galts 0441-2352816

Sonderkindergärten
In Sonderkindergartengruppen werden ausschließlich Kinder im Kindergartenalter mit einem wesentlichen Förderbedarf betreut. In einigen Sonderkindergärten gibt es neben den Sonderkindergartengruppen auch integrative Gruppen.

Kindertagespflege
Im Unterschied zur Betreuung in Kindertagesstätten handelt es sich bei der Kindertagespflege immer um eine personenbezogene Betreuung.
Je nach Pflegeerlaubnis dürfen bis zu fünf Kinder von einer Kindertagespflegeperson betreut werden.
Kindertagespflege ist ein Angebot für Kinder aller Altersstufen. Von Familien mit Kindern im Kindergartenalter kann die Kindertagespflege jedoch nur als ergänzendes Angebot (Randzeitenbetreuung) zusätzlich zum Kindergarten in Anspruch genommen werden. Kinder, die eine Schule besuchen, können, sofern der Besuch eines Hortes nicht möglich oder ausreichend ist, in Kindertagespflege gefördert werden.

Kindertagesstätten

Foto: knipseline, pixelio.de






Hier erhalten Sie Listen aller Kindergärten, -horte und -krippen in der Stadt Oldenburg als PDF-Dokumente.
Die Listen enthalten Anschrift, Träger, Telefonnummer und Öffnungszeiten der jeweiligen Einrichtungen.




Kinderkrippen


Kindergärten


Kindergärten mit Integrationsgruppen


Kinderhorte

Träger

Foto: Rike, pixelio.de




In der Stadt Oldenburg gibt es eine große Vielfalt an Trägern von Kindertagesstätten mit unterschiedlicher konzeptioneller Ausrichtung und individueller Geschichte. Diese Trägervielfalt soll den Eltern ermöglichen, zwischen verschiedenen Trägern und Angeboten zu wählen.
Selbstverständlich nehmen alle Träger Kinder aller Konfessionen und mit verschiedenen kulturellen Hintergründen auf.



Die Liste mit allen Trägern der Kindertagesstätten in Oldenburg finden Sie hier.

Anmeldeverfahren

Foto: Dieter Schütz, pixelio.de




Das Amt für Jugend und Familie der Stadt Oldenburg hat unter Beteiligung der Träger von Kindertagesstätten in Oldenburg sowie des Stadtelternrates KiTa ein neues Konzept für das Anmeldeverfahren für Krippen- und Kindergartenplätze in Oldenburg entwickelt. Dieses neue „zentrale Anmeldeverfahren“ wurde in Oldenburg erstmals zum KiTa-Jahr 2014/2015 angewendet. Ziel ist es, das Anmeldeverfahren so weit wie möglich zu vereinfachen.




Ablauf des Anmelde- und Vergabeverfahren für das Kindertagesstättenjahr 2016/2017


In der Zeit vom 01. bis zum 31. Januar 2016 können Sie als Sorgeberechtigte Ihr Kind mit einer E-Mail-Adresse und einem selbstgewählten Passwort über die Betreuungsbörse bei einer Kindertagesstätte anmelden. Dabei haben Sie die Möglichkeit bis zu drei Kindertagesstätten ( Erstwunsch, Zweitwunsch und Drittwunsch ) auszuwählen.


Erst am 01.02.2016 werden alle Anmeldungen für die Kindertagesstätten automatisch nach der gewählten Priorität frei geschaltet. Insofern sind Ihre Chancen auf einen Platz in Ihrer Wunschkita gleich - unabhängig davon, ob Sie die Anmeldung am Anfang oder gegen Ende Januar vorgenommen haben


Mit Ihrem Passwort können Sie jederzeit Ihren Anmeldestatus überprüfen. Sie können dabei einsehen, ob eine Kita Ihr Kind leider nicht aufnehmen konnte, welche Kita eine Aufnahme prüft oder ob Sie eine Platzzusage haben.


Die Teilnahme an der zentralen Kita-Platzanmeldung garantiert keine Zusage für einen Kitaplatz. Die Kitas entscheiden nach individuellen Kriterien (Alter des Kindes/Rechtsanspruch, das Kind besucht bereits die Einrichtung oder ein Geschwisterkind besucht bereits die Einrichtung usw.), welches Kind aufgenommen werden kann.


Jedes Kind kann über das System nur einmal erfasst werden. Erst wenn alle gewählten Einrichtungen Ihr Kind nicht aufnehmen konnten, können Sie Ihr Kind neu anmelden.


Selbstverständlich ist eine Anmeldung während eines laufenden Kindertagesstättenjahres jederzeit möglich. Sie sollten allerding bedenken, dass Sie im Anmeldezeitraum Januar die Chance auf einen Platz in einer Ihrer Wunscheinrichtungen erhöhen.


Sollten Sie dringenden Betreuungsbedarf für ein unter dreijähriges Kind haben, empfehlen wir Ihnen, parallel Kontakt mit den Kolleginnen der Fachberatung Kindertagespflege aufzunehmen. Kontaktdaten der Ansprechpartnerinnen und die Sprechzeiten finden Sie hier.


Sie können sich im Vorwege über die Angebote und Konzepte der für Sie in Betracht kommenden Einrichtungen informieren. Sie finden Informationen dazu unter "Betreuungsangebote" oder auf der Homepage des jeweiligen Trägers.

Bei Fragen zum Anmeldeverfahren wenden Sie sich gerne an das Amt für Jugend und Familie

Frau Ziethe 0441-235 3736 oder Frau Bröffel-Hempen 0441-235 3739




Elternbeiträge

Foto: Gerd Altmann, pixelio.de







Für die Betreuung in einer Krippe, einem Kindergarten oder einem Hort erheben die Träger einen Elternbeitrag. Die Höhe dieses Beitrages richtet sich nach dem Betreuungsumfang, dem Einkommen der Eltern und der Zahl der Geschwisterkinder.



Die Grundsätze für die Erhebung von Kindertagesstättenbeiträgen ab dem 01.08.2016 finden Sie hier.
Eine Übersicht über die Elternbeiträge in den Krippen und Kindergärten ab dem 01.08.2015 finden Sie hier.
Eine Übersicht über die Elternbeiträge in den Horten finden Sie hier.

Der Elternbeitrag wird entsprechend der jeweiligen Einkommensstufe festgesetzt. Bei Abschluss des Betreuungsvertrages wird die Stufe anhand Ihrer Einkommens-Selbsteinschätzung mit den entsprechenden Einkommensnachweisen ermittelt:

Merkblatt zur Ermittlung des Elternbeitrages Kindertagesstätten

Erklärung zum Einkommen für die Inanspruchnahme eines Kindertagesstättenplatzes

Einige freie Träger von Kindertagesstätten erheben Vereinsbeiträge. Die Höhe dieser Beiträge können Sie bei den jeweiligen Trägern bzw. deren Einrichtungen in Erfahrung bringen.

Das letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung ist in allen Kindertagesstätten beitragsfrei! Der Kostenbeitrag für Verpflegung ist von dieser Regelung ausgenommen.

Übernahme des Kindertagesstättenbeitrages
Um auch den Kindern den Besuch einer Kindertagesstätte zu ermöglichen, deren Eltern nur über ein geringes Einkommen verfügen, kann der Elternbeitrag unter bestimmten Voraussetzungen ganz oder teilweise erlassen werden.

Hier erhalten Sie nähere Informationen und die erforderlichen Antragsformulare:

Information
Antragsvordruck
Verdienstbescheinigung

Stadtelternrat

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt des Stadtelternrates für Oldenburger Kindertagesstätten.